Aktuelles


KiGo to go
Redaktionskreis am 29.11.2021 um 10:41 (UTC)
 Liebe Kinder,
statt KiGo machen wir am 5.12.21 wieder einen „KiGo to go“ in Form von Advents-Tüten, die zur Kindergottesdienst-Zeit, also am Sonntag ab 10.30 Uhr am Geländer am Kircheneingang hängen und dort abgeholt werden können. (s. Gottesdienste)
Euer KiGo-Team
Jenny, Jason, John, Katja und Klaudia
 

Pressetext “Motte will MEER!"
Redaktioskreis am 14.11.2021 um 16:35 (UTC)
 Ein ökologisches Musiktheaterstück von Jessica Jahning für Kinder von 4-11 Jahren

INHALT DES STÜCKS:
Motte ist ratlos. Papa hat gar keine Zeit mehr zu spielen. Ständig ist der Fischer auf dem Meer und wirft seine Netze aus. Doch was er fängt, sind keine Fische – oh nein! Plastikflaschen, Mülltüten und Gummistiefel hängen in seinem Netz und jeden Tag werden es mehr. Doch wer steckt hinter der Plastikflut? Motte beschließt, Papa zu helfen und den Übeltäter zu finden. Auf ihrer Suche trifft sie auf den verrückten Professor Fantastico, der Kindern mit seiner WünschDirwas!-Maschine jeden Wunsch der Welt erfüllt. Ob er auch Motte weiterhelfen kann, erfahrt Ihr in diesem Stück voller Musik, bunter Wünsche und ökologischer Message.

Zum Mitdenken, Mitmachen und Mitlachen!

PRESSESTIMMEN:
“Lehrreich, witzig, mitreißend. So soll Kindertheater sein. Mit dem ökologischen Musiktheaterstück “Motte will MEER!” landete das Essener Achja!-Theater einen Volltreffer. Es gab keine Minute, in der die kleinen Zuschauer nicht voll dabei waren. Eine Stunde lang folgten sie gebannt dem kunterbunten Geschehen auf der Bühne, interagierten auf das Köstlichste mit den beiden großartigen Akteuren.” (Starkenburger Echo, 21.09.2017)

Mit viel Musik, Mitmachaufrufen und lustigen Dialogen brachten die beiden Schauspieler Christian Ache und Jessica Jahning Spaß in die Turnhalle Und warum Plastikmüll und Umweltschutz so eng zusammenhängen, warum Badesandalen und Tüten, Verpackungen und Spielzeug allzu oft im Meer landen und was mit all diesen Dingen passiert – das brachte das „Achja!-Theater“ so gekonnt zur Sprache, dass nie Langeweile aufkam: Das Abenteuer von Motte, die für ihren Vater und zusammen mit einem Zauberstab den Forscher Fabrizio Fantastico trifft und für ein sauberes Meer und weniger Plastik im Alltag kämpft, begeisterte alle. (Lampertheim, Echo online, 27.04.2018)

ECKDATEN:
Dauer: ca. 60 min.
Schauspiel: Motte - Jessica Jahning
Professor - Christian Ache-Jahning / Robert Heinle / Maico Claßen
Technik: Peter Teuchert / Florian Dörschug
Regie: Beate Albrecht
Musik: Christian Ache-Jahning / Frank Spannaus
Choreo: Carolin Pommert
Bühnenbild: Katja Struck / Karsten Albrecht
Gefördert: Vom Kulturbüro Essen und vom Ökofonds der Grünen NRW. Wir sagen Danke!

Das mobile Achja!-Theater mit Sitz in Essen tourt seit 2011 im gesamten deutschsprachigen Raum mit interaktiven Kindertheaterproduktionen mit Message. Mehr Infos unter: www.achja-theater.de
 

Kurs zur Sturzprophylaxe
Redaktionsteam am 22.09.2021 um 09:41 (UTC)
 Stürze sind eine der häufigsten Ursachen für die Pflegebedürftigkeit älterer Menschen

Schätzungen zufolge stürzt jeder Dritte über 65-jährige mindestens einmal jährlich. Bei der Gruppe der über 85-jährigen sind es bereits mehr als die Hälfte.

Ein Sturz, vor allem im höheren Alter, ist immer ein einschneidendes Erlebnis, das böse Folgen haben kann. Im besten Fall kommt man mit einem blauen Fleck und einem gehörigen Schrecken davon.

Im schlimmeren Fall kommt es bei einem Sturz zu schwereren körperlichen Verletzungen, die den Gestürzten tage-, wochen- oder sogar monatelang ans Bett fesseln und so Pflegebedürftigkeit und Abhängigkeit einleiten können.

Zur Vermeidung von Stürzen bietet der VdK OV Katernberg in Zusammenarbeit mit dem Kon-Takt und dem ambulanten Pflegedienst Sonnenblume einen Kurs für Menschen ab 65 Jahren an. Ab dem 29.09.2021 bis zum 10.11. findet wöchentlich mittwochs von 9:30 bis 11:30 im Bürgerzentrum Kon-Takt der Kurs über 7 Einheiten statt. Durch ein Förderung durch den Seniorenförderplan beträgt die Kursgebühr nur 35,€ ermäßigt 14,-€. Die Gebühr beinhaltet neben den 7 Schulungseinheiten eine Greifzange, Stoppersocken und ein Nachtlicht. Anmeldungen bitte im Kon-Takt, Katernberger Markt 4, Tel.: 88 51 740
 

Gemeindeversammlung am 29.08.2021
Redaktionsteam am 19.08.2021 um 20:09 (UTC)
 Wir laden Sie herzlich zu unserer
Gemeindeversammlung am 29.08.2021
im Anschluss an den Gottesdienst ein.

Folgende Tagesordnungspunkte liegen vor:

TOP 01 Begrüßung
TOP 02 Entwicklung allg. Gemeindearbeit (A. Stolte)
TOP 03 Entwidmung Gemeindezentrum Nord
TOP 04 Jugendarbeit (T. König)
TOP 05 Bauausschuss (P. Wagner)
TOP 06 Friedhof (K. Pahlke, P. Wagner)
TOP 07 Finanzen (K. Kaminski)
TOP 08 Ev. Kindertagesstättenverband Essen (T. König, A. Stolte)
TOP 09 Ehrenamt in der Gemeinde (evtl. Herr Druen)
TOP 10 Verschiedenes
Wir würden uns über eine rege Teilnahme freuen.
 

Stellenausschreibung fürs Jugendhaus Neuhof
Jugendhausleitung am 08.07.2021 um 18:18 (UTC)
 Das Jugendhaus Neuhof der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Katernberg sucht für das Projekt „Durchstarten – Digital in die Zukunft“ zum 15.08.2021

zwei Mitarbeiter*innen (m/w/d)
mit jeweils 15 Stunden/Woche befristet bis zum 30.06.2022.

Wir sind eine Gemeinde, die sich im Essener Norden über den Stadtteil Katernberg erstreckt.

Das erwarten wir von Ihnen:
Sie sind initiativ, kreativ und kommunikativ
Sie arbeiten selbständig und verfügen über Kooperationsbereitschaft und Teamfähigkeit,
Sie haben ehrenamtliche Erfahrungen in der Jugendarbeit
Sie haben eventuell eine pädagogische Qualifizierung oder Sie befinden sich auf dem Weg zu einer solchen oder können pädagogische Erfahrungen in der Integrationshilfe aufweisen
Sicherer Umgang mit aktueller Hard- und Software

Diese Aufgaben erwarten Sie bei uns:
Mitarbeit im Team
Hausaufgabenhilfe und Betreuung von Grundschulkindern
Ermittlung des Lernstandes der einzelnen Teilnehmer
Individuelle Förderung der Teilnehmer mit dem Ziel, Lernrückstände auszugleichen
Schulung der Teilnehmer im Umgang mit den Endgeräten der Einrichtung mit dem Ziel, Grundfähigkeiten am Computer und im Internet zu vermitteln
Kurze Dokumentation der einzelnen Einheiten
Austausch mit den örtlichen Grundschulen
Arbeitszeiten erstrecken sich auf die Woche von montags bis freitags mit jeweils zwei Stunden in der Arbeit mit den Teilnehmenden und eine Stunde zur Vor- und Nachbereitung, individuelle Absprachen sind hier möglich

Das können wir Ihnen bieten:
eine vielseitige Tätigkeit, mit Freiraum zur Entwicklung und Umsetzung eigener Ideen
Entgelt nach BAT-KF (nach Qualifizierung)
Ein gut aufgestelltes Team aus Hauptamtlichen, zahlreichen Projektmitarbeitern und ehrenamtlichen Mitarbeitenden
Freundliches, wertschätzendes und angenehmes Betriebsklima

Für Rückfragen stehen Ihnen Frau Dorit Bertermann und Herr Olaf Frädrich, Tel. 0201-301370, jugendhausneuhof@gmx.de gerne zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung – bevorzugt per Mail – an:
Ev. Jugendhaus Neuhof
Neuhof 23
45327 Essen
E-Mail: jugendhausneuhof@gmx.de
Elektronisch eingereichte Bewerbungen sollten möglichst in einer Datei im Format pdf übersandt
werden.

Im Fall der elektronischen Übermittlung weisen wir darauf hin, dass Ihre Bewerbung unverschlüsselt übertragen wird. Für den Fall, dass Sie
das nicht wünschen, können Sie uns Ihre Anlagen auch verschlüsselt als Zip-Datei mit separater Übermittlung des Passwortes zuleiten. Wir
werden Ihre Daten lediglich den Entscheidungsträgern und den unmittelbar mit der Bearbeitung betrauten Personen zugänglich machen.
Bewerbungsschluss ist der 14.07.2021
 

Präsenzgottesdienste
Redaktionsteam am 14.05.2021 um 14:10 (UTC)
 Liebe Gemeindeglieder,
viele von uns tragen den Wunsch im Herzen, Gottesdienste wieder zusammen in unserer Kirche am Katernberger Markt feiern zu können. Nach vielen Überlegungen, Abwägungen und Diskussionen hat sich das Presbyterium daher dazu entschieden, am bereits gefassten Beschluss festzuhalten, Präsenzgottesdienste erst ab einem 7-Tage-Inzidenz-Wert der Stadt Essen von 100 oder niedriger stattfinden zu lassen, da die Sicherheit der Gemeindeglieder natürlich an erster Stelle steht. Allerdings nähern wir uns mit großen Schritten der 100 (am 11.5. liegt die Stadt Essen bereits bei 100,2). So sind wir optimistisch und hoffen, die ersten Präsenzgottesdienste ab Pfingstsonntag wieder miteinander feiern zu können. Als Referenz nehmen wir den Wert, welcher am Freitag vor dem Gottesdienst gilt. So können Sie sich freitags selber darüber informieren, ob wir am Sonntag zum Gottesdienst in der Kirche zusammenkommen.
Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen, bleiben Sie gesund!
 

<-Zurück

 1  2  3  4  5 Weiter ->